standard-title Wilde Tiere in Dänemark

Wilde Tiere in Dänemark

Wilde Tiere in Dänemark – Seehunde – Kreuzottern und mehr…

In der oftmals noch sehr unberührten Natur Dänemarks kannst du auf einige wilde Tierarten treffen, die du aus Deutschland nicht kennst, bzw. die nur noch in sehr naturbelassenen Umgebungen in Deutschland zu finden sind. Fuchs und Hase sagen sich hier noch gute Nacht, viele Zugvögel pausieren in Dänemark bevor sie dann weiter fliegen oder überwintern hier auch. Seehunde ruhen sich an Stränden aus und Kreuzottern kriechen durch die Landschaft. Für alle diese Tiere gilt, Anschauen erlaubt, Anfassen verboten! Lasst die Tiere in Ruhe, es hat seinen Grund das diese dort verweilen, wo sie gerade sind.




Niedliche Seehunde bzw. Heuler am Strand

Ja, es ist ganz normal das Seehunde und auch Heuler am Strand ausruhen. Dies ist völlig normal, den auch diese Tiere benötigen eine Pause. Dies gilt insbesonders bei starkem Wind und dem damit verbundenen hohen Seegang. Hier kann auch schon mal ein ganzer Tag vergehen bevor sich die Tiere wieder ins Wasser bewegen. Auch wenn ein Heuler am Strand ganz alleine liegt, ist es normal. Diese werden hier von den Elterntieren hinterlassen, während diese jagen gehen. Jedoch kommen diese im Normalfalle immer wieder zurück. Hier ist größte Vorsicht geboten. Berührt auf keinen Fall die Heuler, da diese ansonsten nicht mehr von den Elterntiere angenommen werden. Somit wäre dies das Todesurteil für diese niedlichen Tiere. Solltest du der Meinung sein, dass etwas nicht in Ordnung sein sollte, beobachte die Tiere über mehrere Tage. Sollten diese unverändert am selben Ort liegen hast du die Möglichkeit das „Fischerei und Seefahrtmuseum“ in Esbjerg zu benachrichtigen. Dieses erreichst du unter der Rufnummer 0045-76 12 20 00. Gleiches gilt auch, wenn du eine Verletzung am Tier erkennen kannst.




Kreuzottern

In Dänemark gibt es auch wie in einigen Regionen Deutschlands die Kreuzotter. Die Kreuzotter ist  relativ leicht an dem markanten Muster auf ihrem Rücken zu erkennen. Die schwarze Zick-Zack-Zeichnung verläuft über den gesamten Rücken. Als maximale Länge der dänischen Kreuzotter werden 104cm angegeben. Die giftige Kreuzotter lebt typischerweise in den Dünen, im Heidegras, ist aber auch schon mal am Strand zu sehen. Gerne versteckt sie sich auch mal unter Terrassen von Ferienhäusern oder sonnt sich auf den Sandwegen, die zu den Ferienhäusern führen. Trotz allem werden recht wenige Bisse durch die Kreuzotter registriert. Dies liegt unter anderem wohl auch daran, dass die Kreuzotter kein aggressives Tier ist. Sie beißt in der Regel nur zu, wenn sie sich bedroht fühlt und es keinen anderen Ausweg mehr gibt. Falls es zum Biss kommt, liegt es oftmals daran dass Hunde mit den Schlangen „spielen“ wenn diese frei durch das Gelände laufen, oder Menschen auf eine Kreuzotter treten.

Für die meisten Menschen hat ein Kreuzotterbiss keinerlei Konsequenzen. Der Biss tut in etwa 2x so weh wie ein Bienenstich. Oftmals sind beim Menschen die nicht auf das Gift reagieren nur leichte Schwellungen um den Einbiss zu bemerken. Solltest du unsicher sein, suche besser einen Arzt auf. Jedoch gibt es auch diejenigen die sofort allergisch auf das Gift der Kreuzotter reagieren. Hier sind starke Schwellungen, Kurzatmigkeit und andere Symptome zu beobachten. Solltest du merken, dass du auf das Gift reagierst, suche unmittelbar einen Arzt auf. Bei einem Kreuzotterbiss an Kindern oder Tieren, muss unbedingt immer unverzüglich ein Arzt aufgesucht werden. Für diese kann es zu lebensbedrohlichen Zustände kommen.




Besonders empfehlenswert

Lädt…
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Unsere Webseite nutzt eigene Cookies und Cookies von Dritten, um Dir die bestmögliche Surferfahrung zu garantieren und individuelle Werbemitteilungen zuzusenden. Durch das Weitersurfen auf dieser Webseite stimmst Du der Verwendung der Cookies automatisch zu. Mehr erfahren

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Schliessen